s+s report

Ausgabe 4/2016

Topthema
Instandhaltung ist Pflicht!

Wenn in der Produktionshalle Feuer ausbricht, muss die Brandschutzanlage einwandfrei funktionieren. Der fachgerechten Instandhaltung kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. Denn streikt die Anlage aufgrund von Versäumnissen bei der Instandhaltung, hat das schwerwiegende Folgen – vor allem für den Betreiber, der haftbar gemacht werden kann. Dabei gibt es klare Vorgaben, welche Instandhaltungsmaßnahmen wann und von wem durchzuführen sind.

Betreiber von Gewerbe- und Industriebetrieben sind durch die Arbeitsstätten- und Betriebssicherheitsverordnung sowie durch die jeweilige Landesbauordnung dazu verpflichtet, für funktionsfähige Brandschutzmaßnahmen zu sorgen. Hierzu gehört nicht nur die fachgerechte Montage, sondern auch die Instandhaltung der entsprechenden Anlagen.

In der Praxis sieht dies jedoch häufig anders aus. So werden die geforderten Brandschutzanlagen richtlinienkonform projektiert und installiert, im Anschluss aber oft vernachlässigt. Die Gründe reichen von Kosteneinsparungen über Unkenntnis und unrealistische Risikoeinschätzung bis hin zum Nichtmelden von baulichen Veränderungen, die die ursprünglich ausgelegte und gebaute Brandschutzanlage in ihrer Wirksamkeit beeinträchtigen können. Versäumnisse dieser Art können teuer werden – denn kommt der Betreiber seiner Instandhaltungspflicht nicht nach, kann die Feuerversicherung im Brandfall den Versicherungsschutz verweigern. Sind Verletzte oder gar Tote zu beklagen, können strafrechtliche Konsequenzen auf den Betreiber zukommen.

Inhalt

  • Magazin
  • Öffentliche Großbauten – der Brandschutz als Sündenbock für Verzögerungen und Kostenexplosione
  • Der Gastkommentar
  • Internationale Anerkennung von Errichterunternehmen des Brandschutzes
  • Das aktuelle Interview
  • Brandmeldetechnik in Kraftwerken – Einsatzmöglichkeiten und Grenzen
  • Bevorzugt wird Brandgasdetektion eingesetzt
  • Bauartklassen – ein bewährtes Instrument der Feuerversicherer zur Risikobewertung
  • Auf welchen Grundlagen lassen sich Gebäude kategorisieren?
  • Warum die Hersteller von Brandschutztechnik unabhängige Zertifizierungsorganisationen brauchen
  • Richtlinienarbeit und Produktprüfungen
  • Instandhaltung ist Pflicht!
  • Betriebsbereitschaft von Brandschutzanlagen sichern
  • Wassernebel-Seitenwandsprinkler für Büro- und Hotelbereiche
  • Entwicklung eines Versuchskonzepts im Zuge der Einführung der VdS 3188
  • Innovativer Brandschutz auf der Baustelle
  • Mobiles Brandmelde- und Evakuierungssystem in Großbritannien entwickelt
  • Große Ehrung für VdS-Richtlinien 3473
  • „Branchen-Oscar“ geht 2016 an VdS-Cyber-Security
  • Erste VdS-Anerkennung für Türband mit kabelloser Verbindung
  • Lösung ohne „Affenschaukel“ bietet zahlreiche Vorteile
  • Ab sofort dürfen Sie schneller die Polizei rufen
  • Visuelle Alarmvorprüfung aus der NSL ermöglicht umgehende Alarmierung der Polizei
  • Versicherungsschutz für Drohnen
  • Der Gesetzgeber ist gefordert, genauere Regelungen zu schaffen
  • Cyber-Security für kleine und mittelständische Unternehmen
  • Eine Einführung in die VdS-Richtlinien 3473
  • Ein Jahr VdS-Umweltzertifizierung gemäß ISO 14001
  • Begehrtes Aushängeschild für Unternehmen
  • Qualifizierung und Weiterbildung von Ordnungsdienstkräften
  • Sicherheit in großen Versammlungsstätten
  • Sicherheitskonzepte bei (Groß-)Veranstaltungen aus Sicht der Polizei
  • Geplantes und koordiniertes Vorgehen bei großen Menschenansammlungen
  • VdS intern
  • VdS-Termine
  • Branchen-Terminkalender
  • Vorschau

 

    phone_icon
    +49 (0) 221 7766 - 6452
    fax_icon
    +49 (0) 221 7766 - 109
    nach oben
    Top