Im Fokus

VdS-Fachtagung „Naturgefahren und Elementarschäden"

Gefahren durch Extremwetter erkennen und vorbeugen

Unwetterbedingte Schäden werden immer häufiger und gravierender. Verheerende Wetterereignisse kosten Menschenleben und verursachen große finanzielle Probleme. In 2021 summierten sich die Schäden durch Unwetter bundesweit auf 12,7 Milliarden Euro, davon entfielen allein 8,2 Milliarden Euro auf die Sturzflut "Bernd" in NRW und Rheinland-Pfalz

Unerlässlich ist deshalb eine realistische Einschätzung von Naturgefahren und ein effektives Risikomanagement – für Versicherer und Versicherte ebenso wie für Planer, Behörden, Sachverständige und Schadenverhütungsingenieure.

Am 23. August 2022 vermittelt die VdS-Fachtagung in Köln und online aktuelles Wissen über die Naturgefahrensituation in Deutschland und Möglichkeiten der Gefährdungsbeurteilung und Risikobewertung.

 

VdS-Nachrichten

nach oben
Top