s+s report

Ausgabe 3/2018

Topthema
Schwerpunktthema Starkregen

Obwohl der Sommer 2018 durch eine extreme Dürre gekennzeichnet war, wissen wir, dass Starkregenereignisse wieder vermehrt auftreten werden. Wir berichten über ein gemeinsames Projekt des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zu lokalen Gefahren von Starkregen und Wegen zu einem differenzierten Versicherungsschutz (siehe S. 52). Wie man Starkregenrisiken erkennt und entsprechend vorsorgt, lesen Sie ab S. 54.

Inhalt

  • Magazin
  • Betreiberanforderungen an moderne Logistikimmobilien werden immer anspruchsvoller!
  • Der Gastkommentar
  • Wenn die komplette Planung zusammenbricht, dann muss es einen Plan B geben!
  • Das aktuelle Interview
  • VdS-BrandSchutzTage 2018 mit Fachmesse und hochkarätigen Fachtagungen
  • VdS-BrandSchutzTage am 4. und 5. Dezember 2018 in Köln in der Koelnmesse
  • Anforderungen an das Brandverhalten von Kabeln und Leitungen
  • EN 50575:2014 + A1:2016
  • Versicherungstechnische Bewertung von Küchenschutzlöschanlagen
  • Neue VdS-Information VdS 3846
  • Neue Richtlinien zur Automatisierung des Testens
  • VdS 3837 vorgestellt
  • Problemlösung aus der Ferne – die weltweite Vernetzung macht’s möglich
  • Fernüberwachung von Brandvermeidungsanlagen
  • ESFR-Sprinkleranlagen in der VdS CEA 4001
  • Wesentliche Änderung: Der neue Anhang L
  • Die Suche nach dem vierblättrigen Kleeblatt
  • Risikomanagement als Herausforderung der heutigen Zeit
  • Wertbehältnisse gestern und heute
  • Teil 2: Aktuelle Regeln und Normen
  • Polizeiliche Kriminalprävention – unsere Experten für Ihre Sicherheit
  • Wer ist wer auf dem Sicherheitsmarkt?
  • Finanzanreize in einem neuen Förderprogramm
  • Einbruchschutz zahlt sich aus
  • Anerkennung von Service-Unternehmen für den Wartungs-, Reparatur- und Umrüstungsservice an Wertbehältnissen
  • Das Verfahren nach VdS 3529 bietet viele Vorteile
  • Building Information Modeling und Risikoschutz
  • Herausforderungen und Chancen für Versicherungen
  • Neue Gefährdungsklassen geben Aufschluss über regionale Unterschiede von Starkregenrisiken
  • Starkregen kann jeden treffen
  • Starkregen und urbane Sturzfluten – Risiken erkennen und vorsorgen
  • Vorsorge-Konzepte auf Basis von hydraulischen Modellen
  • Leitungswasserschäden im kooperativen Prozess
  • Ergebnisse aus der GDV-Projektgruppe
  • VdS intern
  • VdS-Termine
  • Branchen-Terminkalender
  • Vorschau
    phone_icon
    +49 (0) 221 7766 - 6452
    fax_icon
    +49 (0) 221 7766 - 109
    nach oben
    Top