VdS spendet an Kölner Vereine:

20.000 Euro für kranke, benachteiligte Kinder

Gemeinsam mit zwei Kölner Bürgermeistern überreichte das Unternehmen VdS je 5.000 Euro an vier gemeinnützige Vereine aus Köln.

Köln, 13. Februar 2020. In den Räumlichkeiten des  wünschdirwas e.V. überreichte Simon Goeden-Eicken, Bereichsleiter der zentralen Dienste bei VdS, die insgesamt 20.000 Euro an Vertreter:

  • des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln, der sowohl die Erkrankten als auch deren Familien begleitet;
  • der Offenen Schule Köln, die behinderte Kinder individuell fördert und in den Schulalltag integriert;
  • des Vereins wir für pänz e.V., der hilfreiche Projekte für erkrankte und benachteiligte Kindern initiiert;
  • des wünschdirwas e.V., der Herzenswünsche schwer und chronisch erkrankter Kinder und Jugendlicher erfüllt.

Unterstützt wurde die Spendenübergabe durch die Domstadt-Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes (SPD, MdB) und Bürgermeister Hans-Werner Bartsch (CDU), die den Vereinen im Namen der Stadt Köln ihren besonderen Dank aussprachen.

VdS unterstützt die Vereine seit vielen Jahren und schätzt ihre wichtige Arbeit, wie Simon Goeden-Eicken betont: „Wie viel Gutes die Vereine Tag für Tag bewirken ist bewundernswert. Wir hoffen, mit unseren Spenden einen kleinen Teil dazu beitragen zu können. Der Dank gebührt aber ganz ihrem jahrelangen, teils ehrenamtlichen Einsatz.“

Pressesprecherin Sarah Stenschke des „wünschdirwas“-Vereins erklärt, wie wichtig solche Spenden für ehrenamtliche Vereine sind: „Mit der Spende von VdS können wir vielen Kindern und Jugendlichen ihren Herzenswunsch erfüllen. Die dabei entstehenden Glücksmomente und Erinnerungen geben ihnen wieder neuen Lebensmut und unterstützen den Heilungsprozess.“

nach oben
Top