VdS-Lehrgang mit CFPA-Diplom

Brandschutzbeauftragter



Informationen zum Brandschutzbeauftragten (BSB)

Brände können das Leben und die Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden gefährden und – vor allem in Gewerbe- und Industrieunternehmen – schnell zu Lieferunfähigkeit und Kundenverlust führen. Brandschutzmaßnahmen tragen deshalb immer zur Existenzsicherung bei, sowohl für den Einzelnen als auch für das Unternehmen selbst.

Der beste Schutz gegen diese Bedrohungen ist fundiertes Wissen. Unternehmer und Gebäudebetreiber tun gut daran, sich von einem Brandschutzbeauftragten (BSB) unterstützen zu lassen, denn ein gut ausgebildeter BSB kann mit seiner Expertise nachhaltig zum Schutz des Unternehmens beitragen. Daher empfehlen bzw. fordern sowohl maßgebliche Institutionen wie Behörden, Versicherungen und Berufsgenossenschaften als auch Organisationen wie die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) für viele Gewerbe-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen explizit die Bestellung eines qualifizierten Brandschutzbeauftragten (siehe Notwendigkeit von Brandschutzbeauftragten).

Informationen zum Lehrgang (zweiwöchig)

Der VdS-Lehrgang bietet eine fundierte und praxisnahe Ausbildung inklusive einer Feuerlöschübung. Alle Lehrgangsreferenten sind ausgewiesene Fachleute aus der Praxis, z. B. aus Industrie, Ingenieur- und Sachverständigenwesen, Versicherungen oder Feuerwehren. Zusätzlich zu den umfangreichen Lehrgangsunterlagen erhalten alle Teilnehmer eine große Auswahl an VdS-Brandschutz-Richtlinien, -Merkblättern und -Sicherheitsvorschriften.

Zusätzlich zum BSB-Lehrgang haben wir auch den speziellen Kurs „Brandschutzbeauftragter für Krankenhäuser“ im Angebot.

Fortbildung

Regelmäßige Fortbildungen gemäß den Forderungen der gemeinsamen Richtlinie von vfdb, DGUV, VdS und der CFPA Europe sind für jeden Brandschutzbeauftragten nicht nur sinnvoll, sondern auch notwendig. Dazu bieten wir diverse Fortbildungs- und Vertiefungslehrgänge an.

CFPA Europe/vfdb/DGUV/VdS

Der VdS-Lehrgang „Brandschutzbeauftragter“ wird nach den bundesweit einheitlichen Richtlinien/Regeln von vfdb1, DGUV2 und VdS und nach dem Ausbildungsmodell der CFPA Europe3 durchgeführt. Dem für eine Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten geeigneten Mitarbeiter sollten, aufgrund seiner betrieblichen Erfahrung, Grundkenntnisse der Brandschutzorganisation bekannt sein. Dazu gehören vor allem betriebsspezifisch brandschutzrelevante Kenntnisse.

Nach den genannten Richtlinien beträgt die Ausbildungsdauer mindestens 64 Unterrichtseinheiten (UE), aufgeteilt auf 2 Wochen, wobei die Lehrgänge bei VdS durchschnittlich 75 Unterrichtseinheiten umfassen.

Die zweiwöchigen Kurse finden in Gruppen mit üblicherweise nicht mehr als 25 Teilnehmern statt und können wochenweise einzeln belegt werden. Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung (schriftlich und mündlich) erhält der Teilnehmer ein VdS-Zertifikat und ein CFPA-Diplom. Beide Dokumente zusammen werden in Deutschland nur von VdS Schadenverhütung vergeben.

1 Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.
2 Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung
3 CFPA: The Confederation of Fire Protection Association Europe (CFPA Europe) = Zusammenschluss national anerkannter Organisationen für Brandschutz

Informationen und Beratung

Für alle Fragen zum Brandschutzbeauftragten sowie zu Inhalten, Ablauf oder Anforderungen des VdS-Lehrgangs stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Rufen Sie uns an für eine persönliche Beratung!

Inhalt

  • Rechtsgrundlagen und technische Bestimmungen
  • Chemisch-physikalische Grundlagen des Verbrennungs- und Löschvorgangs
  • Baulicher Brandschutz
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Brandrisiken im Betrieb
  • Brandgefahren durch elektrischen Strom
  • Sofortmaßnahmen bei Brandausbruch
  • Planung und Bewertung von Brandschutzmaßnahmen
  • Brandschutzmanagement
  • Kommunikation, Didaktik, Präsentation
  • Praktische Übung mit handbetätigten Feuerlöscheinrichtungen
  • Fallbeispiele in Gruppenarbeit
  • Abschlussprüfung

25 Jahre Brandschutzbeauftragter

Rabattaktion zum Jubiläum

Schon seit 25 Jahren bietet VdS den praxisnahen BSB-Ausbildungslehrgang an. Mit großem Erfolg – 99 % unserer Teilnehmer empfehlen den Lehrgang weiter! Das möchten wir mit Ihnen feiern: Wenn Sie in 2018 einen BSB-Lehrgang bei uns besuchen, erhalten Sie danach auf die erste Weiterbildung 25 % Rabatt (buchbar bis Ende 2019). Eine Übersicht über die zur Fortbildung von BSB geeigneten Lehrgänge und Fachtagungen finden Sie hier.

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

Sudiye Arigün
+49 (0)221 7766 - 488
+49 (0)221 7766 - 337

Fragen zu Inhalt & Ablauf

André Schweda
+49 (0)221 7766 - 169
+49 (0)221 7766 - 337

Termine

Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.


Köln - VdS-Bildungszentrum


Berlin ‒ Hotel Steglitz International


Hannover ‒ Andor Hotel Plaza


Hamburg ‒ Quality Hotel Ambassador


München ‒ Siemens Conference Center (EUBAG Operation GmbH)


Stuttgart ‒ Württembergische Versicherung


Teilnahmegebühr

1685 € pro Woche zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind neben der Tagungsverpflegung auch eine praktische Löschübung, ein gemeinsamer Abend, eine Richtlinien-CD im Wert von 82,50 € zzgl MwSt., professionelle Lehrgangsunterlagen sowie sämtliche Prüfungs- und Zertifikatskosten enthalten.


Beginn & Ende

Die Lehrgänge beginnen an allen Orten in beiden Kurswochen Montag vormittags und enden Freitag mittags. Alle Kurse können wochenweise einzeln belegt werden. Die gesamte Ausbildung sollte innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen sein.


Die Ausbildung erfolgt nach einem Ausbildungs­programm der Confederation of Fire Protection Associations Europe (CFPA Europe). Bei bestandener Prüfung wird ein VdS- und ein CFPA-Diplom verliehen.

Firmenseminare

VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot ..