Richtlinienentwurf zur Konsultation

VdS-Richtlinien für mechanische Sicherungseinrichtungen: Einbruchhemmende Folien zur Nachrüstung, Anforderungen, Klassifizierung und Prüfmethoden – VdS 3894 : 2021-04 (Entwurf)

Zusammenfassung

Die Richtlinien VdS 3894 enthalten Mindestanforderungen und Prüfmethoden für einbruchhemmende Folien zur Nachrüstung verglaster Fassadenelemente, um im Privatbereich den Widerstand der eingebauten Verglasung gegen Einbruch zu erhöhen.

Nicht einbruchhemmende Fassadenelemente (z. B. Fenster) werden im Privatbereich häufig mit einbruchhemmenden Nachrüstprodukten nach VdS 2536 bzw. DIN 18104 Teil 1 ausgerüstet. Die vorhandene Verglasung – die in der Regel nicht einbruchhemmend ausgeführt ist – stellt dann eine deutliche Schwachstelle im Fassadenelement dar, über die ein Einbrecher Zugang zu den Räumlichkeiten erlangen kann.

Die nach diesen Richtlinien anerkannten einbruchhemmenden Folien zur Nachrüstung stellen keinen Ersatz für Einbruchhemmende Verglasung nach VdS 2163 bzw. nach DIN EN 365 dar und sind mit diesen nicht gleichzusetzen.

Summary

The guidelines VdS 3894 contain minimum requirements and test methods for burglar-resistant films for retrofitting glazed façade elements in order to increase the resistance of the installed glazing against burglary in the private sector.

In the private sector, non-burglary-resistant façade elements (e.g. windows) are often equipped with burglary-resistant retrofit products according to VdS 2536 or DIN 18104 Part 1. The existing glazing - which is usually not designed to be burglar-resistant - then represents a clear weak point in the façade element through which a burglar can gain access to the premises.

The burglar-resistant films for retrofitting recognised according to these guidelines are not a substitute for burglar-resistant glazing according to VdS 2163 or DIN EN 365 and are not to be equated with these.

Einspruchsfrist: 9. April 2021

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Kommentare berücksichtigen können, die uns mittels des unten verfügbaren Kommentarformulars erreichen.

Downloads:

 

phone_icon
+49 (0)221 7766-6468
fax_icon
+49 (0)221 7766-388
nach oben
Top