Nur wer die Gefahr kennt, kann sich schützen

Hochwasserpass

Extreme Wetterlagen mit Starkregen, Rückstau oder Hochwasser nehmen in Deutschland immer mehr zu und können die Sicherheit von Gebäuden und Menschen gefährden.

 

Vergangene Hochwasserereignisse haben das erhebliche Schadenausmaß einer Überschwemmung verdeutlicht, bei denen die Existenz vieler Menschen buchstäblich einfach weggespült wurde. 90% der Deutschen wiegen sich in Sicherheit vor Naturgefahren - ein Irrglaube, denn auch abseits großer Flüsse besteht ein Risiko durch Starkregen und Rückstau.

Mit dem Hochwasserpass können sich Hausbesitzer, Berteiber oder Unternehmer ein Bild über die individuelle Gefährdungs­situation machen. Eine erste Selbstauskunft zur Risikolage erhalten Interessierte bequem online – unverbindlich und kostenlos. Der Online-Fragebogen zum Hochwasserpass ermittelt Informationen zum Zustand, Standort und zur Schadengeschichte des Gebäudes. Es folgt eine kostenlose Auskunft über die Gefährdungslage des Baus.

Auf Wunsch werden die Angaben kostenpflichtig vor Ort durch VdS-zertifizierte Fachkräfte überprüft, bevor Ihnen der Hochwasserpass ordnungsgemäß ausgestellt wird. Der Pass stuft das Überschwemmungsrisiko einer Immobilie durch Hochwasser, Starkregen und Kanalrückstau ein. Zusätzlich wird über Maßnahmen zum Schutz aufgeklärt.

Der Hochwasserpass dient beispielsweise als Grundlage für eine risikogerechte Elementarversicherung gegen Schäden durch Hochwasser und Starkregen. Der Pass weist eine fundierte Risikobewertung aus und kann somit auch beim Verkauf einer Immobilie relevant sein.

Wir erstellen Ihnen gerne ein kostenloses und unverbindliches Angebot, das Sie mit einer Online-Anfrage bei uns anfordern können. Halten Sie dazu lediglich die Datei mit den Ergebnissen der Selbstauskunft bereit. 

Die vier Schritte zu Ihrem Hochwasserpass

phone_icon
+49 (0)221 77 66 - 6313
nach oben
Top