Publikation der deutschen Versicherer (GDV e.V.) zur Schadenverhütung

Richtlinien "Elektrische Anlagen in der Landwirtschaft" (Aktualisierung) - VdS 2067 (06)


Zusammenfassung

Der Strukturwandel bei landwirtschaftlichen Betrieben hält an. Kleine Betriebe weichen Großen. Für die Bewältigung vielfältiger Aufgaben wird immer mehr auf technische und zumeist automatisierte Systeme zurückgegriffen. Die dort verbaute Elektronik ist häufig anfällig für elektrische Blitz- und Überspannungen. Nicht zuletzt die Lage von Betriebsstätten außerhalb von Ortschaften, die flächige Verteilung von Anlagen über mehrere Gebäude und der raue Betrieb vor Ort können besondere Anforderungen an die elektrische Anlage stellen.

Technische Normen, wie die VDE-Bestimmungen, stellen den Gefahren Schutzmaßnahmen gegenüber, um Personen- und Sachschäden zu vermeiden bzw. zu minimieren.

Die überarbeitete Publikation hat neben redaktionellen Änderungen die aktuelle Normenlage berücksichtigt. Grundlage für die Inhalte von VdS 2067 sind Empfehlungen aus den Erfahrungen von Schadenversicherern und Bestimmungen aus anerkannten Technischen Regeln. Somit weisen die Inhalte auch nur auf einige aus dem Sachschutz bedeutende Punkte hin. Sie sind keine abschließende Planungs-, Errichtungs- und Betreiber-Information.

Für Änderungsvorschläge und Hinweise zu dem Richtlinienentwurf finden Sie auf dieser Seite ein "Formular für Stellungnahmen", das Sie per E-Mail bis spätestens 04.11.2019 an die GDV-Geschäftsstelle senden können.

Summary

The structural change in agricultural holdings continues. Small businesses give way to big ones. For coping with a variety of tasks, more and more technical and mostly automated systems are being used. The electronics installed there are often susceptible to electrical lightning and surges. Last but not least, the location of production facilities outside of townships, the areal distribution of plants over several buildings and the rough operation on site can make special demands on the electrical system.

Technical standards, such as the VDE regulations, provide the dangers with protective measures to prevent or minimize personal injury and property damage.

The revised, updated publication has taken account of editorial changes and the current standards. The basis for the content of VdS 2067 are recommendations from the experience of non-life insurers and provisions from recognized technical rules. Thus, the contents point to only a few items from the property protection important points. They are not final planning, installation and operator information.

For suggestions for changes and notes on the draft directive, you will find a "form for comments" on this page, which you can send by e-mail to the GDV office no later than 04.11.2019.


Einspruchsfrist: 4. November 2019

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Kommentare berücksichtigen können, die uns mittels des unten verfügbaren Kommentarformulars erreichen.

Downloads:

Für Änderungsvorschläge und Hinweise zu dem Richtlinienentwurf finden Sie auf dieser Seite ein "Formular für Stellungnahmen". Dieses können Sie per E-Mail bis spätestens zum 04. November 2019 an die GDV-Geschäftsstelle senden. Bitte verwenden Sie dazu die E-Mail-Adresse t.langer(at)gdv.de.

Wir laden Sie ein, sich in die Diskussion einzubringen und an der endgültigen Fassung der Neuauflage der Richtlinien VdS 2067 mitzuwirken. Nach Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen erhalten Sie Nachricht über das weitere Vorgehen.