Publikation der deutschen Versicherer (GDV e.V.) zur Schadenverhütung

Richtlinien "Elektrische Anlagen in feuergefährdeten Betriebstätten und diesen gleichzustellende Risiken" (Aktualisierung) - VdS 2033 (07)


Zusammenfassung

Das Verbrennungsdreieck beschreibt mit dem Vorhandensein von 3 Bedingungen „Brennbarer Stoff“, „Sauerstoff“ und „Zündenergie“, zeitgleich und räumlich, die Grundlagen für ein Feuer.

Solche Bedingungen können auch in feuergefährdeten Betriebsstätten angetroffen werden. Wo ausreichend viel brennbare Materialien gelagert oder verarbeitet („Brennbarer Stoff“) werden und elektrische Anlagen („Zündenergie“) diesen Nahe kommen können, müssen ggf. besondere Anforderungen an die elektrische Anlage gestellt werden –vorausgesetzt, es handelt  sich um eine feuergefährdete Betriebstätte oder ein gleichzustellendes Risiko.

Die überarbeitete Publikation hat neben redaktionellen Änderungen, die aktuelle Normenlage berücksichtigt. Grundlage für die Inhalte von VdS 2033 sind Empfehlungen aus den Erfahrungen von Schadenversicherern und Bestimmungen aus anerkannten Technischen Regeln. Somit weisen die Inhalte auch nur auf einige aus dem Sachschutz bedeutende Punkte hin. Sie sind keine abschließende Planungs- und Errichtungsgrundlage.

Für Änderungsvorschläge und Hinweise zu dem Richtlinienentwurf finden Sie auf dieser Seite ein "Formular für Stellungnahmen", das Sie per E-Mail bis spätestens 04.11.2019 an die GDV-Geschäftsstelle senden können.

Summary

The combustion triangle describes the basics of a fire with the presence of three conditions "combustible matter", "oxygen" and "ignition energy", simultaneously and spatially.
Such conditions can also be encountered in fire hazard sites. Where sufficient flammable materials are stored or processed ("flammable material") and electrical equipment ("ignition energy") can come close to this, special requirements may have to be placed on the electrical system - provided that it is a fire hazard or an equivalent risk.

In addition to editorial changes, the revised publication has taken into account the current standards. The basis for the content of VdS 2033 are recommendations from the experience of non-life insurers and provisions from recognized technical rules. Thus, the contents point to only a few items from the property protection important points. They are not an exhaustive planning and construction basis. For suggestions for changes and notes on the draft directive, you will find a "form for comments" on this page, which you can send by e-mail to the GDV office no later than 04.11.2019.


Einspruchsfrist: 4. November 2019

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich Kommentare berücksichtigen können, die uns mittels des unten verfügbaren Kommentarformulars erreichen.

Downloads:

Für Änderungsvorschläge und Hinweise zu dem Richtlinienentwurf finden Sie auf dieser Seite ein "Formular für Stellungnahmen". Dieses können Sie per E-Mail bis spätestens zum 04. November 2019 an die GDV-Geschäftsstelle senden. Bitte verwenden Sie dazu die E-Mail-Adresse t.langer(at)gdv.de.

Wir laden Sie ein, sich in die Diskussion einzubringen und an der endgültigen Fassung der Neuauflage der Richtlinien VdS 2033 mitzuwirken. Nach Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen erhalten Sie Nachricht über das weitere Vorgehen.