VdS-Lehrgang

Messpraxis zur Prüfung elektrischer Anlagen und Maschinen



In enger Anlehnung an den Lehrgang „Prüfen elektrischer Anlagen – Sachverständige nach VdS 2228“ vermittelt der ergänzende Messpraxis-Lehrgang alles Wissenswerte rund um das eigentliche Messen in und an elektrischen Anlagen und bereitet somit ergänzend zur Hauptveranstaltung gezielt auf die Prüfung zum Sachverständiger gemäß den Richtlinien VdS 2228 vor. Es werden speziell die Prüfungsthemen für Elektrosachverständigenanwärter vertieft, die auf das Thema „Messen und Bewerten“ abzielen.

Der Sachverständige zeichnet sich durch seine überdurchschnittliche Bewertungskompetenz aus.

Das große Missverständnis zwischen Normanforderung nach VDE (Grenzwerte) und Erwartungswert des sachverständigen Prüfers zur Feststellung des „ordnungsgemäßen Zustandes“ der elektrischen Anlage wird ausgeräumt.

Im Rahmen des Lehrgangs werden alle relevanten Messverfahren live vorgeführt und typische Bewertungsfehler und Fallstricke beim Messen aufgezeigt.

9 Unterrichtseinheiten bzw. 6,8 Zeitstunden gemäß IDD

Zielgruppen

Elektrofachkräfte, die ihre Bewertungskompetenz in Bezug auf das eigentliche Messen ausbauen wollen. Insbesondere werden diejenigen angesprochen, die sich auf die Prüfung zur Anerkennung als Sachverständiger gemäß Richtlinie VdS 2228 vorbereiten.

Inhalt

  • Anlagenprüfung nach DIN VDE 0105-100 und DIN VDE 0100-600
  • Messtechnischer Nachweis von Basis-, Fehler- und zusätzlichem Schutz nach VDE 0100-410
  • Auswahl der Messverfahren und der Messtechnik
  • Live-Demonstration verschiedenen Messverfahren für

    • Niederohmmessung von Schutzleitern RPE, Potentialausgleich RPA
    • Erdungsmessung RE
    • Isoliervermögen: Isolationswiderstand RISO, Ersatzableitstrom IEA und Ableitstrom IA
    • Messung von Fehlerschleifenimpedanz und Netzimpedanz
    • RCD-Prüfung: Auslösestrom, Auslösezeit, Selektivität

  • Typische Fallstricke, Fehlerbilder und Prüfmethodik
  • Schärfen der Bewertungskompetenz:

    • Das große Missverständnis zwischen Normanforderung nach VDE und Erwartungswert des Prüfers
    • Messfehler und deren Bewertung

  • Oberschwingungen mit Live-Demonstration:

    • Messtechnischer Nachweis
    • Neutralleiter-Überlastung, Ableitströme, RCD-Versagen

  • Fehlmessungen durch vagabundierende Betriebsströme, induktiv eingeprägte Ströme, Ableitströme, Oberschwingungen

Kontakt

Anmeldung

Regina Krenn
+49 (0)221 7766 - 481
+49 (0)221 7766 - 499

Ablauf

Andrea Schriewer
+49 (0)221 7766 - 485
+49 (0)221 7766 - 337

Inhalt

Karsten Callondann
+49 (0)221 7766 - 444

 

Weitere Informationen zur VdS-Anerkennung für Elektrofachkräfte finden Sie unter:

https://vds.de/de/zertifizierung/efl/

Termine

Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.


Köln ‒ VdS-Bildungszentrum


Teilnahmegebühr

570 € (ab 2020: 610 €) zzgl. MwSt.

Kombipreis bei Teilnahme an dieser Veranstaltung und Prüfen elektrischer Anlagen – Sachverständige nach VdS 2228: 1050 € zzgl. MwSt.


Beginn & Ende

Der Lehrgang beginnt um 9.00 Uhr und endet gegen 17.00 Uhr.


Firmenseminare

VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot.