VdS-Lehrgang

Gefahrstoffbeauftragter



Arbeitsschutz (GefStoffV) / Brandschutz / Transport*

Gefährliche Stoffe können ersthafte Schädigungen beim Menschen, in der Umwelt sowie an Anlagen und Gebäuden verursachen. Aus diesem Grund wurde die Eigenverantwortung des Arbeitgebers in der novellierten Gefahrstoffverordnung am 26.10.2010, zuletzt geändert durch Artikel 148 des Gesetzes vom 29. März 2017 (BGBl. I S 626), deutlich verschärft.

So ist der Arbeitgeber verpflichtet, in seinem Unternehmen eine Gefährdungsbeurteilung durchzuführen und die mit der Arbeit verbundenen Gefahren zu erfassen und zu bewerten. Diese Aufgaben kann nur eine fachkundige Person, d. h. ein Gefahrstoffbeauftragter, übernehmen.

Der Gefahrstoffbeauftragte berät die Geschäftsleitung und alle im Umgang mit Gefahrstoffen verantwortlichen Personen zu Fragen der Auswahl und des Umgangs mit Gefahrstoffen, auch bei der Zusammenarbeit mit Fremdfirmen.

In unserem dreitägigen Lehrgang "Gefahrstoffbeauftragter" werden die beauftragten Personen dafür ausgebildet, die Gefährdungsbeurteilung durchzuführen und notwendige Maßnahmen festzulegen. Die Teilnehmer lernen Struktur und Inhalt der Gefahrstoffverordnung kennen und erhalten praktische Hilfen für die Umsetzung der Verordnung in ihrem Betrieb.

25 Unterrichtseinheiten bzw. 19 Zeitstunden gemäß IDD

* Beinhaltet nicht das Aufgabengebiet eines Gefahrgutbeauftragten nach § 3 Abs. 1 Nr. 14 des Gefahrgutbeförderungsgesetzes (GGBefG) i. V. m. der Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV)

Zielgruppen

Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte und Brandschutzbeauftragte, aber auch Betriebsleiter und andere Verantwortliche aus allen Branchen, die mit der Prüfung und Umsetzung der Gefahrstoffvorschriften beauftragt sind oder anderweitig entsprechende Kenntnisse benötigen.

Inhalt

  • Einführung und Überblick in das Deutsche und Europäische Gefahrstoffrecht
  • Innerbetriebliche Organisation
  • Eigenschaften von Gefahrstoffen
  • Gefährdungen und Aufnahmewege
  • Informationsermittlung, Einstufung und
  • Kennzeichnung
  • Grenzwerte und Exposition
  • Ablauf der Gefährdungsbeurteilung
  • Substitution nach TRGS 600
  • Durchführung der Gefährdungsbeurteilung
  • Rangfolge und Auswahl der Schutzmaßnahmen
  • Anlagensicherheit und Explosionsschutz
  • Betriebsanweisungen und Unterweisungen mit Praxisbeispiel
  • Überblick zur arbeitsmedizinischen Vorsorge
  • Entsorgung und Transport von Gefahrstoffen
  • Lagerung, Anforderungen der TRGS 510
  • Störfälle und Unfälle
  • Gefahrstoffmanagement
  • Experimentalvortrag:
    Praktische Vorführung der Risiken von betrieblichen Gefahrstoffen zur Sensibilisierung für den Umfang der Gefährdungen

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

Christoph Richter
+49 (0)221 7766 - 6493
+49 (0)221 7766 - 337

Fragen zu Inhalt & Ablauf

Jan Thölke
+49 (0)221 7766 - 371
+49 (0)221 7766 - 337

Termine

Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.


Köln ‒ VdS-Bildungszentrum


Teilnahmegebühr

1315 € zzgl. MwSt.


Beginn & Ende

Der Lehrgang beginnt am ersten Tag um 9.45 Uhr und endet am dritten Tag um ca. 16.30 Uhr.


Firmenseminare

VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot.