VdS-Lehrgang

Drohnen Operator

© Kadmy, Fotolia.de

Für Flüge mit einer Drohne ab 2 kg Gesamtgewicht ist seit dem 1. Oktober 2017 ein Kenntnisnachweis gemäß §21d LuftVO (genannt Drohnenführerschein) vorgeschrieben. Dieser Nachweis kann nur durch eine vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Stelle vergeben werden und ist fünf Jahre gültig.

Der Lehrgang „Drohnen Operator“ bietet Ihnen die Möglichkeit, den geforderten Kenntnisnachweis zu erwerben, und ist darüber hinaus für alle interessant, die umfangreiche Informationen zur Handhabung von Drohnen und zu den rechtlichen Grundlagen wünschen. Das „Fliegen mit Drohnen“ wird zunächst eingehend in der Theorie beleuchtet. Dabei werden unter anderem die Themen Flugrecht, Navigation und Meteorologie behandelt. Das erworbene Wissen stellen Sie am Ende des ersten Lehrgangstags in einer Prüfung unter Beweis.

Am zweiten Tag geht es in die Praxis: Sie erhalten ein individuelles Flugtraining an Quadrocopter oder Octocopter. Außerdem lernen Sie die Möglichkeiten der optischen und thermografischen Bilderfassung kennen. Drohnen und Messgeräte werden gestellt, gerne können Sie auch Ihre eigenen Fluggeräte mitbringen.

Einsatzmöglichkeiten von Drohnen können sein: Sicheres Prüfen und Inspizieren von schwer zugänglichen Stellen an Bauwerken und technischen Einrichtungen jeder Art, Vermessung von Baukörpern, Aufgaben der Unternehmenssicherung wie Perimeterschutz, Klärung und Dokumentation von Ursachen und Verläufen bei Schadenereignissen, Überwachung von Großereignissen zur Unterstützung von Sicherheitsmaßnahmen für Polizei, Feuerwehr und Sicherheitsdienstleister, thermografische Prüfung von elektrischen Anlagen z. B. auf Dächern. Darüber hinaus gibt es vielfältige Nutzungen z. B. in der Landwirtschaft, Post- und Logistikbranche, in Medien, Film- und Fernsehproduktionen und zu Marketingzwecken. Ebenso finden Drohnen zunehmend in der Geodäsie und der Archäologie Verwendung.

Zielgruppen

Dieser Lehrgang richtet sich branchenübergreifend an Verantwortliche und Mitarbeiter von Berufs- und Werkfeuerwehren, Polizei und privaten Sicherheitsdiensten sowie aus Industrie-, Hersteller-, Dienstleistungs- und Gewerbeunternehmen aller Art. Zudem an interessierte Versicherungs-, Beratungs- oder Rechtsexperten und Sachverständige.

Inhalt

  • Theorie, Flugrecht, Navigation, Meteorologie
  • Allgemeiner Flugbetrieb (Besichtigung des Towers)
  • Praktischer Unterricht - Fliegen mit der Drohne
  • Beherrschen von Notfallsituationen
  • Rechtliche Fragestellungen
  • Prüfung zur Erlangung des Kenntnisnachweises
  • Optische Aufnahme von Gebäuden zur Bewertung und Schadenaufnahme
  • Einsatz von Thermografiekamerasystemen
  • Autonomes Fliegen von Missionen
  • Auswertung von Bild und Telemetriedaten
  • Erstellen von Berichten

Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

Susanne Knop
+49 (0)221 7766 - 480
+49 (0)221 7766 - 499

Fragen zu Inhalt & Ablauf

Bettina Mayrose
+49 (0)221 7766 - 487
+49 (0)221 7766 - 499

Termine

Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.


Ganderkesee - Atlas Airfield


Teilnahmegebühr

825 € zzgl. MwSt.

inkl. Verpflegung, Prüfungsgebühr und Buch: "Drohnen Guide, Band 1: Basiswissen für den Kenntnisnachweis" im Wert von ca. 35 €


Beginn & Ende

Der Lehrgang beginnt am ersten Tag um 09:00 Uhr und endet am zweiten Tag gegen 17:00 Uhr.


Firmenseminare

VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot.