VdS-Lehrgang

Cyber-Security für Versicherer - Qualifizierte Kundendialoge



Um sich gegen die wachsenden Risiken im IT-Bereich abzusichern, setzen immer mehr Unternehmen auf Cyberversicherungspolicen. Deren Funktion ähnelt den der Sachversicherungen für konventionelle Risiken und deckt ein breites Themenspektrum ab, zum Beispiel den Verlust von Datenträgern und Geräten, Haftpflichtschutz bei Ansprüchen Dritter (Fremdschaden), Kostenübernahme zur Aufklärung von Schadenursachen sowie Kostenerstattung bei Betriebsunterbrechungen (beispielsweise als Folge eines Hacker-Angriffs) oder für die Datenwiederherstellung nach Datendiebstahl.

Cyberversicherungspolicen sind noch neu. Umso wichtiger ist es für Versicherer, mit ihren Kunden über vorhandene Risiken zu sprechen und die Policen so zu erklären, dass Einsatz und Nutzen verstanden werden. Nur so lassen sich Lösungen entwickeln, die passgenau auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnitten sind. Genau hier setzt der Lehrgang an: Teilnehmer in die Lage zu versetzen, Risiken zu erkennen und zu bewerten, um auf dieser Basis im Kundengespräch über Cyberrisiken, wirksame Schutzmaßnahmen sowie Versicherungsangebote hohe Kundenzufriedenheit zu erzielen.

24 Unterrichtseinheiten bzw. 18 Zeitstunden gemäß IDD

Zielgruppen

  • Personen, die hinsichtlich des Produktes Cyber­versicherung in der Vertriebsunterstützung für Kundenbetreuer tätig sind
  • Kundenbetreuer im Bereich gewerbliche Unternehmen, Landwirte, kommunale Eigenbetriebe, Sparkassen und Industriegesellschaften, hinsichtlich des Produktes Cyberversicherung
  • Menschen, die zukünftig im Bereich Cyber-Schadenverhütung beraten sollen
  • Versicherungsmakler

    Inhalt

    • Warum Cyber versichern?
    • Risiken, Verlustszenarien werden aufgezeigt
    • Wie lassen sich Risiken bewerten?
    • Wie sind Risiken zu vermeiden?
    • VdS 10000 – Die Richtlinien für KMU
    • Außer VdS 10000 gibt es auch andere Standards – welche sind das und wer braucht was?
    • Gesetzliches:

      • IT-Sicherheitsgesetz
      • Wer gehört zu KRITIS (Kritische Infrastrukturen)?

    • Zertifizierungsverfahren/Zertifizierungsprogramme für VdS 10000

      • Wie werden KMU zertifiziert? Quick-Check, Quick-Audit
      • Welche Risiken lassen sich durch Zertifizierung fast ausschließen, und gehören somit nicht mehr zum Restrisiko?

    • GDV-Musterbedingungen, Bezug/Relevanz

      Ansprechpartner

      Fragen zur Anmeldung

      Christoph Richter
      +49 (0)221 7766 - 6493
      +49 (0)221 7766 - 337

      Fragen zu Inhalt & Ablauf

      Andrea Schriewer
      +49 (0)221 7766 - 485
      +49 (0)221 7766 - 337

      Termine

      Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

      Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.


      Köln ‒ VdS-Bildungszentrum


      Teilnahmegebühr

      1570 € (ab 2020: 1395 €) zzgl. MwSt.


      Beginn & Ende

      Der Lehrgang beginnt um 11.00 Uhr und endet gegen 15.30 Uhr.


      Firmenseminare

      VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot.