VdS-Firmenseminar

Bewachung und Intervention



Sicherheitsunternehmen bieten eine breite Palette an Dienstleitungen an – vom traditionellen präventiven Objektschutz über sämtliche Werkschutzaufgaben bis hin zur Werkfeuerwehr. Damit schützen sie so unterschiedliche Einrichtungen wie Banken, Versicherungen, Ladenpassagen, Einkaufszentren, den öffentlichen Personennahverkehr, Flughäfen und Häfen sowie die dort Beschäftigten, die Kunden und Passanten und natürlich auch die Gebäude und Maschinen. Eine anspruchsvolle Aufgabe, die sich nur mit gut ausgebildeten Mitarbeitern in hoher Qualität erfüllen lässt. Gezielte Weiterbildung ist deshalb gerade in diesem Bereich ausgesprochen sinnvoll und notwendig.

Hier setzt dieses Seminar an und bietet die optimale Art und Form der Qualifizierung: Wissensauffrischung kombiniert mit gezielter Vertiefung zentraler Themen anhand von Praxisbeispielen und -fällen. 

Zielgruppen

Mitarbeiter von Anbietern von Sicherheitsdienstleistungen: Bewachung, NSL, Intervention, Werkschutz etc.

Inhalt

  • Rechtliche Aspekte von Sicherheitsdienstleistungen in Theorie und Praxis

    • Recht der öffentlichen Sicherheit
    • Datenschutz
    • Bürgerliches Recht
    • Straf- und Verfahrensrecht

  • Umgang mit Menschen

    • Grundsätzliche Aspekte
    • Verhalten in Stress- und Konfliktsituationen

  • Unfallverhütung, Selbstschutz und Eigensicherung
  • Melde- und Berichtswesen
  • Fallbeispiele aus der Praxis