VdS-Workshop

Eventsafety



Im Eventbereich hat die Anzahl an Vorgaben, Regelwerken und Richtlinien in den letzten Jahren stark zugenommen. Neben den Versammlungsstättenverordnungen gibt es zum Beispiel unterschiedliche Merkblätter und Handreichungen in den einzelnen Bundesländern. Das stellt die Sicherheitsverantwortlichen und Entscheider von Veranstaltungen und Versammlungsstätten vor immer größere Herausforderungen hinsichtlich Planung, Genehmigung, Ausstattung und personeller Besetzung.

Ziel dieses Workshops ist es, den Umgang mit den gesetzlichen Vorgaben zu veranschaulichen und in Gruppenarbeiten zu vertiefen. Anhand vieler praktischer Übungen und Fallbeispiele werden Vorgehensweisen und Hilfswerkzeuge (mit bildgebenden Verfahren) für die Planung und Durchführung einer betriebssicheren Veranstaltung vorgestellt. Die Teilnehmer lernen dabei, Schnittstellen von Gewerken und Sicherheitsthemen zu definieren und zu priorisieren und darauf aufbauend effektive Sicherheitskonzepte für Ver­anstaltungen und Versammlungsstätten zu planen und zu organisieren. 

Der Workshop baut auf den Brandschutzkenntnissen des Lehrganges „Brandschutz in Versammlungsstätten“ auf.

Zielgruppen

Brandschutzbeauftragte; Fachkräfte, Meister und Ingenieure für Veranstaltungstechnik; Eventmanager und Sicherheitsunternehmen der Theater-, Kongress-, Medien-, Freizeit-, Ausstellungs- und Veranstaltungsbranche.

Anerkennung

Der Workshop ist als Fortbildung nach der Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer-Bau NRW anerkannt.
Registriernummer LG-WBSVS-K-19/1: 46737
Registriernummer LG-WBSVS-K-19/2: 46738

Inhalt

  • Grundlagen: Gefahren, Gewerke und Regelwerke
  • Blitzschutz auf Freiluftveranstaltungen und in Zelten
  • Sicherheitsmaterialien für kurzzeitige Events
    • Rechtlich benötigte Sicherheitsmaterialien auf Veranstaltungen/in Versammlungsstätten sowie Praxisumsetzungen und Tipps
  • Sicherheitskonzepte
    • Anforderungen und Inhalte; Arten und Schreibweisen von Sicherheitskonzepten; Umsetzung und Organisation
  • Bildgebendes Verfahren
    • Die 5-Schritt-Analyse für Begehungen mit Praxisbeispiel
  • Bau- und andere Genehmigungen, Anforderungen an die Bauausführung der Versammlungsstätte und an die Organisation des laufenden Betriebes
    • Fall 1 – Fußballstadion: 40.000 Fans im Stadion, 20.000 Personen werden anschließende Meisterschaftsfeier in der Innenstadt besuchen.
    • Fall 2 – Theatervorführung: Come-Together-Party der Künstler und Theaterbesucher mit Catering im Foyerbereich nach ausverkaufter Theatervorstellung.
    • Fall 3 – Rockkonzert: 1.000 Karten eines Rockkonzertes sind verkauft. Gewaltbereite Fans haben ihr Kommen angekündigt. Die Veranstaltungshalle liegt im Zentrum der Stadt im Umfeld von zwei großen Diskotheken.

     


Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

Regina Krenn
+49 (0)221 7766 - 481
+49 (0)221 7766 - 499

Fragen zu Inhalt & Ablauf

Christina Staudt
+49 (0)221 7766 - 168
+49 (0)221 7766 - 337

Termine

Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.


Köln ‒ VdS-Bildungszentrum


Teilnahmegebühr

885 € zzgl. MwSt.

Kombipreis bei Teilnahme an dieser Veranstaltung und Brandschutz in Versammlungsstätten 1480 € (ab 2019: 1510 €) zzgl. MwSt.


Beginn & Ende

Der zweitägige Workshop am ersten Tag um 09:00 Uhr und endet am zweiten Tag um ca. 15:30 Uhr.


Firmenseminare

VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot.