VdS-Firmenseminar

Sicherheitsbeauftragter



Für Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern fordert der Gesetzgeber nach § 22 des Sozialgesetzbuches VII die Bestellung mindestens eines Sicherheitsbeauftragten. Die Anzahl der Sicherheitsbeauftragten in Abhängigkeit von der Betriebsgröße und der Gefährdung regelt Anlage 2 zu § 20 Abs. 1 der Unfallverhütungsvorschrift Grundsätze der Prävention (DGUV V1).

Im Lehrgang werden u. a. folgende Fragen beantwortet: Was hat der Sicherheitsbeauftragte eigentlich zu tun? Bin ich als Sicherheitsbeauftragter verantwortlich für den Arbeitsschutz? Wie finde ich mich in den zahlreichen Rechtsvorschriften zurecht? Welche Methoden habe ich, um die Sicherheit in meinem Unternehmen zu verbessern? Wo sind die Unfallschwerpunkte in meinem Betrieb? Wie motiviere ich meine Kollegen?

Der Lehrgang sensibilisiert für die wichtigsten Arbeitsschutzthemen und erläutert typische Unfallursachen, Gefährdungen und Belastungen sowie geeignete Gegenmaßnahmen. Darüber hinaus thematisiert er anschaulich und praxisnah die Schnittstellen zum vorbeugenden Brandschutz nach der technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A2.2 (Maßnahmen gegen Brände). Ein praktisches Löschtraining und ein Experimentalvortrag runden unser Ausbildungsprogramm ab.

23,3 Unterrichtseinheiten bzw. 17,5 Zeitstunden gemäß IDD

Zielgruppen

Sicherheitsbeauftragte, Verantwortliche für Arbeitssicherheit, Betriebs- und Personalräte

Hinweis

Der Teilnehmer erhält die VdS-Teilnahmebescheinigungen „Sicherheitsbeauftragter (nach § 22 SGB VII)“ und „Brandschutzhelfer (nach ASR A2.2)“. Er kann somit für beide Sicherheitsfunktionen im Unternehmen bestellt werden. Der VdS-Intensivlehrgang entspricht dem Ausbildungsprogramm (Grund- und Aufbaulehrgang) der BGen. 

Inhalt

  • Rechtsgrundlagen des Arbeitsschutzes
  • Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten

    • Aufgaben, Rechte und Pflichten
    • Betriebliche Arbeitsschutzorganisation
    • Aufgaben der Arbeitsschutzbehörden

  • Wesentliche Arbeitsschutzthemen
    Arbeitsstätten, Erste Hilfe, Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln, Maschinensicherheit, Persönliche Schutzausrüstung, Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung, Gefahrstoffe, Lärm am Arbeitsplatz, Höhenarbeitsplätze
  • Gefährdungsbeurteilung

    • Grundlagen, Gefährdungsfaktoren
    • Methoden, Tipps und Arbeitshilfen

  • Büroarbeitsplätze
  • Explosionsschutz
  • Brandschutz

    • Brandentstehung, Brandursachen
    • Brandschutzordnung nach DIN 14096
    • Feuergefährliche Arbeiten
    • Brandschutz auf Baustellen
    • Selbstschutz und Selbsthilfe im Brandschutz

  • Kommunikation und Unterweisung
  • Übungsbeispiele aus der Praxis
  • praktische Löschübung

Termine und Kosten

Dieses Seminar wird nur als Firmen­seminar veranstaltet. Bitte wenden Sie sich an unsere Mitarbeiter. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. Weitere Informationen zu Firmenseminaren finden Sie hier.

Kontakt:

Andrea Schriewer
+49 (0)221 7766 - 485
+49 (0)221 7766 - 337

Firmenseminare

VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot.