VdS-Lehrgang

Brandschutz in Krankenhäusern, Pflege- und Altenheimen



Immer wieder gibt es Berichte über Brandfälle in Krankenhäusern, Pflegeheimen und ähnlichen Einrichtungen. Sie machen deutlich, dass der Brandschutz in Institutionen, die pflegebedürftige Menschen beherbergen, ganz besonders ernst genommen werden muss. Die größte Herausforderung: Viele dieser Menschen sind in ihrer Mobilität und Wahrnehmung eingeschränkt und damit im Brandfall sehr gefährdet. Vorbeugende Brandschutzmaßnahmen müssen daher schon in der Bauphase eingeplant und im laufenden Betrieb konsequent umgesetzt werden. Auch die Vorkehrungen für den Ernstfall müssen ausreichend Aufmerksamkeit erhalten, ohne dass der Klinik­alltag und die primären Aufgaben der Behandlung und Versorgung darunter leiden.

Dieser zweitägige Lehrgang umfasst 16 Unterrichtseinheiten und gilt für Brandschutzbeauftragte als Fortbildung gemäß der vfdb-Richtlinie 12-09/01* sowie der gleichlautenden Regelwerke DGUV Information 205-003 und VdS 3111. Zusätzlich können Absolventen des VdS-Lehrgangs „Opens internal link in current windowBrandschutzbeauftragter für Krankenhäuser“ aus den vergangenen Jahren damit ihren BSB-Lehrgang aufstocken. Sie erhalten nach Abschluss dieses Fortbildungslehrgangs nachträglich das Diplom der europäischen Brandschutzorganisation CFPA Europe**. 

Zielgruppe

Absolventen des VdS-Lehrgangs "Brandschutzbeauftragter für Krankenhäuser"; Brandschutzbeauftragte aus Krankenhäusern, Pflegeheimen und -einrichtungen, Altenheimen; Sicherheitsbeauftragte; für Brandschutz und Sicherheit in der Planung, Ausführung oder Bewertung ver­antwortliche Personen, auch bei Behörden oder Versicherern.

Inhalt

  • Rechtliche Grundlagen; aktuelle rechtliche Situation; Haftungskreis; Pflichten des Unternehmers (z.?B. Aus- und Fortbildung von Sicherheits­personal)
  • Generelle und besondere Brandrisiken in Krankenhäusern und Pflegeheimen; Brand­gefahren durch elektrischen Strom
  • Organisatorischer Brandschutz: Umgang mit Fremdfirmen, insbesondere bei feuergefährlichen Arbeiten (Einweisung, Durchführung, Dokumentation)
  • Brandmeldeanlagen: Stille Alarmierung über optische Signale, Möglichkeiten der akustischen Alarmierung, Einweisung des Personals; Vermittlung von Handlungs­sicherheit
  • Baulicher Brandschutz: Umbauten im laufenden Betrieb – Ablauforganisation
  • Evakuierung im Brand-/Ernstfall: horizon­tale und vertikale Evakuierung; Umgang mit Demenz-, Alzheimer- und Parkinson-Patienten; Umgang mit Intensivpatienten; Evakuierung im OP-Bereich (?); Pflicht zur Übung

 

* Richtlinie „Bestellung, Aufgaben, Qualifikation und Ausbildung von Brandschutzbeauftragten“ der Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb)
** Confederation of Fire Protection Associations Europe


Ansprechpartner

Fragen zur Anmeldung

Sudiye Arigün
+49 (0)221 7766 - 488
+49 (0)221 7766 - 337

Fragen zu Inhalt & Ablauf

Marion Vallentin
+49 (0)221 7766 - 6454
+49 (0)221 7766 - 499

Termine

Buchen Sie Ihren Lehrgang bequem online. Klicken Sie dazu auf den gewünschten Termin.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen nicht telefonisch entgegennehmen können.


Köln ‒ VdS-Bildungszentrum


Teilnahmegebühr

995 € zzgl. MwSt.

In der Teilnahmegebühr sind die Kosten für Schulungsunterlagen, Bildungspass, Pausengetränke und Mittagessen enthalten.


Beginn & Ende

Der Lehrgang beginnt am ersten Tag um 9:30 Uhr und endet am zweiten Tag gegen 16:30 Uhr.


Firmenseminare

VdS FirmenseminareAuf Wunsch können wir Lehrgänge ausschließlich für Sie durchführen. Dabei sind sowohl standardmäßige als auch individuelle, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Veranstaltungen realisierbar. Denn Qualifikation im eigenen Unternehmen, im Kreis von Kollegen und anhand von Fragestellungen aus dem eigenen Haus ist eine sehr wirkungsvolle Aus- und Weiterbildungsmethode. Erfahren Sie mehr über unser Angebot.