Labor für Rauch -und Wärmeabzugsanlagen

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) sind unverzichtbare Bestandteile von Sicherheits- und Brandschutzkonzepten und werden vermehrt von bauaufsichtlicher Seite gefordert. Um die Betriebssicherheit über die Lebensdauer einer solchen Anlage sicherzustellen, werden die Bauteile diversen Einzelprüfungen unterzogen, um in einer abschließenden gesamten Prüfung des Systems das ordnungsgemäße Zusammenspiel aller einzelnen Bauteile nachzuweisen.

Das Labor führt hierfür Prüfungen an Bauteilen und Systemen durch für:

  • natürlich wirkende Rauchanzugsanlagen
  • maschinelle Rauchabzugsanlagen sowie
  • Rauchschutz-Druck-Anlagen
Sollen RWA zum Einsatz kommen, müssen Wechselwirkungen mit Lösch- und Brandmeldeanlagen berücksichtigt werden.

Weitere Bauteilprüfungen für RWA-spezifische Anlagenteile wie beispielsweise Winderkennungseinrichtungen, Aufzugsschachtentrauchungsanlagen können ebenfalls durchgeführt werden.

Winderkennungseinrichtungen dienen der Erkennung örtlich vorherrschender Windsituationen und erlauben im Brandfall ein gezieltes Öffnen der entsprechenden Entrauchungsflächen.

Aufzugsschachtentrauchungsanlagen kommen vermehrt in thermisch sanierten Gebäuden zur Anwendung und müssen – wie alle Anlagen des Brandschutzes – in ihrer Funktion und Wirkungsweise geprüft sein.

Als Prüfgrundlage stehen für den gesamten RWA-Bereich entsprechende VdS-Richtlinien zur Verfügung, die auch gleichzeitig die Anforderungen der europäischen Normenreihe EN 12101 mit abdecken. Über die europäischen Normenanforderungen hinausgehende VdS-Prüfungen gelten für Winderkennungseinrichtungen sowie alle Typen an Öffnungsaggregaten für RWA, wenn eine VdS-Anerkennung gewünscht wird. Das VdS-Labor bietet selbstverständlich auch Prüfungen im Rahmen der CE-Zertifizierung an.