Labor für elektronische Sicherungstechnik

Im Labor für elektronische Sicherungstechnik werden Typenprüfungen von elektronischen Geräten und Systemen für Einbruchmeldeanlagen, Zutrittskontrollanlagen und Videoüberwachungsanlagen durchgeführt.

Eine VdS-Anerkennung für elektronische Sicherungstechnik bescheinigt eine ausgereifte und funktionssichere Technik, die auf einer jahrzehntelangen Expertise auf dem Gebiet der Prüfung elektronischer Sicherungstechnik basiert. Darüber hinaus wird durch einen ständigen Erfahrungsaustausch mit den Versicherern und der Polizei sichergestellt, dass bei den Prüfungen die neuesten Täterarbeitsweisen berücksichtigt werden.

Bewegungsmelder im Test: die elektronische Sicherungstechnik nimmt bei Geräten und Systemen für Einbruchmeldeanlagen einen hohen Stellenwert ein.

Die erfolgreich abgeschlossene Typenprüfung ist neben dem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem des Herstellers und guten Ergebnissen bei der Produktfremdkontrolle eine notwendige Voraussetzung für die Zertifizierung und Anerkennung von Produkten. Die Prüfung erfolgt nach dem Verfahren VdS 2344 sowie nach den für das jeweilige Produkt gültigen Richtlinien und Normen. Die nachfolgenden Produktgruppen und deren Systeme und Komponenten werden im Labor für elektronische Sicherungstechnik geprüft:

  • Einbruchmeldeanlagen
  • Zutrittskontrollanlagen
  • Videoüberwachungsanlagen

Außer den oben angegebenen Prüfgrundlagen führt VdS für neue Produkte auch Prüfungen auf Grundlage von Prüfvereinbarungen in Anlehnung an bestehende Richtlinien und Normen durch. Diese Prüfungen können auch als entwicklungsbegleitende Maßnahmen erfolgen.