Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (System 1)

Hintergrund

Am 04.04.2011 wurde die europäische Bauproduktenverordnung veröffentlicht, die unmittelbar und ohne nationale Umsetzung  in allen Mitgliedstaaten wirksam wird:

„VERORDNUNG (EU) Nr. 305/2011 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 9. März 2011 zur Festlegung harmonisierter Bedingungen für die Vermarktung von Bauprodukten und zur Aufhebung der Richtlinie 89/106/EWG des Rates“

Bereits zum 24.04.2011 traten die Abschnitte zu Notifizierten Stellen, Zulassungsstellen und Notifizierungsbehörden in Kraft. Abschnitte der Bauproduktenverordnung, die die Konformitätsbewertungsverfahren betreffen, sind ab dem 01.07.2013 verbindlich anzuwenden.

VdS – Notified Body gemäß BauPVO

VdS ist bauaufsichtlich anerkannte Zertifizierungsstelle (Notified Body) nach der EG-Bauproduktenverordnung und unter der Kenn-Nr. 0786 registriert.

VdS bietet, auch im Rahmen eines VdS-Anerkennungsverfahrens, für Bauprodukte zur Verwendung in ortsfesten Brandschutzanlagen Verfahren zur Bewertung und Überprüfung der Leistungsbeständigkeit (System 1) nach der BauPVO an.

Nach positivem Abschluss des Verfahrens stellt VdS ein „Zertifikat der Leistungsbeständigkeit“ aus, welches eine Tabelle aller wesentlichen Merkmale der zugrunde liegenden harmonisierten Normen enthält, in der die von Hersteller deklarierten und bestätigten Leistungen erkennbar sind.

Leistungserklärung

Ab dem 01.07.2013 muss, von einigen Ausnahmen abgesehen, jeder Hersteller eine Leistungserklärung (Declaration of Performance, DoP) erstellen, wenn für das Bauprodukt eine harmonisierte Norm gilt. Die „Leistungserklärung“ ersetzt für den Bereich der Bauprodukte die bisherige „Konformitätserklärung“. In der Leistungserklärung müssen alle wesentlichen Merkmale (essential characteristics), die in der hEN festgelegt wurden, aufgelistet werden. Zu mindestens einem Merkmal muss eine Leistung erklärt werden. Merkmale, zu denen keine Leistung erklärt wird, müssen mit "NPD" ("No Performance Determined" / "keine Leistung festgestellt") deklariert werden.

CE-Kennzeichnung

Die CE-Kennzeichnung darf nur an denjenigen Bauprodukten angebracht werden, für die der Hersteller eine Leistungserklärung erstellt hat, wobei der Hersteller weitgehend selber wählt, welche Merkmale er nachweisen möchte.

Eine Vergleichbarkeit CE-gekennzeichneter Produkte ist ohne Hinzuziehung der Leistungserklärung nicht mehr möglich, da ohne diese nicht ersichtlich ist, welche Leistungen ein Produkt aufweist.

Produkte und Normen

Im NANDO Information System informiert die Europäische Kommission u. a. über die europäischen Mitgliedsstaaten, deren Notifizierte Stellen und über harmonisierte Normen zur Bauproduktenverordnung.