VdS-Zertifizierung von Fachfirmen für Brandmeldeanlagen nach DIN 14675

VdS ist für die Zertifizierung von Brandmeldeanlagen-(BMA-)Fachfirmen von der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) nach DIN EN 45011 akkreditiert.

Zugang zum Zertifizierungsverfahren haben Firmen, die in der Lage sind, eine oder mehrere der im Folgenden aufgeführten Leistungen zu erbringen:

  • Planung von BMA (Entwurfs- und Ausführungsplanung – ohne Bezug auf ein bestimmtes Brandmeldesystem)
  • Projektierung von BMA (Werk- und Montageplanung – mit Bezug auf ein bestimmtes Brandmeldesystem)
  • Montage/Installation von BMA
  • Inbetriebsetzung von BMA
  • Abnahme von BMA
  • Instandhaltung von BMA

Die ausgeführten Leistungen müssen den Bestimmungen von DIN 14675 entsprechen.

Ein Zertifikat wird in der Regel für die Dauer von vier Jahren erteilt. Fachfirmen, die noch keine praktische Erfahrung bei der Planung, Projektierung, Montage, Inbetriebsetzung, Abnahme bzw. Instandhaltung von BMA nachgewiesen haben, erhalten zunächst ein Zertifikat mit einer Laufzeit von einem Jahr. Generell sind Fachfirmen für BMA jedoch nicht berechtigt, VdS-Installationsatteste auszustellen.