Zertifizierte Sicherheit fördert Vertrauen

VdS-Zertifizierungen haben bei Produzenten, Dienstleistern und Endverbrauchern einen ausgezeichneten Ruf. Sie schaffen Vertrauen und geben die Sicherheit, dass Bauteile, Geräte, Systeme oder Dienstleistungen höchsten Prüfstandards entsprechen. Denn hinter den VdS-Zertifizierungen steht die gebündelte Expertise einer unabhängigen Institution. Diese Unabhängigkeit wird durch zahlreiche Akkreditierungen belegt und ist zusätzlich der beste Nachweis für die hohe Glaubwürdigkeit und einzigartige Kompetenz des VdS-Angebots.

Darüber hinaus verstärkt sich der Trend, dass Konsumenten vermehrt auf Produkte und Dienstleistungen zurückgreifen, die ein Optimum an Sicherheit garantieren. Diese Sicherheit gibt ihnen die VdS-Zertifizierungsmarke. Deshalb können in der Folge auch die Anbieter von VdS-zertifizierten Produkten und Dienstleistungen durch eine steigende Nachfrage profitieren. Unter Business-Partnern hat die VdS-Zertifizierung bereits heute ein exzellentes Renommee: So hat die WIK-Enquête zum wiederholten Mal gezeigt, dass von professionellen Entscheidern des Sicherheitsmarktes VdS als die wichtigste Zertifizierungsmarke eingestuft wird.

VdS-Zertifizierungen garantieren höchste Standards in den Bereichen Brandschutz und Security.

Leistungsspektrum

VdS bietet folgende Zertifizierungs- und Anerkennungsverfahren an:

  • Produkte (Bauteile, Geräte, Systeme)
  • Errichter- und Fachfirmen
  • Wach- und Sicherheitsunternehmen
  • Fachkräfte für die Prüfung von elektrischen Anlagen
  • Qualitätsmanagementsysteme nach ISO 9001
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme
    nach BS OHSAS 18001
  • Neue Schutzkonzepte mit Löschanlagen

VdS-Anerkennungen für das Premiumsegment des Sicherheitsmarktes

Basiert die Zertifizierung auf von VdS herausgegebenen Richtlinien oder akzeptierten Normen, spricht man von einer VdS-Anerkennung.

Diese Richtlinien sind besonders praxisnah und enthalten üblicherweise klassifizierte Anforderungen, so dass für einen sehr weiten Bereich möglicher Risiken und potenzieller Schäden Schadenverhütungsmaßnahmen realisiert werden können. Eine Objektivität wird durch die Beteiligung von Fachleuten der Versicherer, der Polizei, der Feuerwehren, der Verbände der Hersteller und Errichter und von VdS sichergestellt.

Im Gegensatz dazu werden die nationalen, mehr noch die internationalen Normen, vielfach durch bestimmte Interessen einzelner Länder geleitet. In der Realität bedeutet das oft, dass eine Norm immer nur die kleinste Gemeinsamkeit der beteiligten Länder oder Organisationen darstellen kann. Weiterhin wird bei diesen Normen oft nicht darauf geachtet, dass mit ihnen ein durchgängiges Sicherheitskonzept realisiert werden kann. VdS-Richtlinien sind in der Regel anspruchsvoller und können zudem schneller an sich ändernde Risiken angepasst werden.

Internationale Zusammenarbeit

Als international ausgerichtetes Unternehmen verfügt VdS über Partner, mit denen eine enge Zusammenarbeit besteht. Mit zahlreichen Zertifizierungs- und Prüfstellen in Europa existieren Abkommen zur gegenseitigen Anerkennung von Prüfergebnissen. Darüber hinaus wird eng mit Partnern in den USA zusammengearbeitet.