Meilensteine

Zukunft braucht Herkunft

Die deutsche Versicherungswirtschaft hat schon früh erkannt, dass es in der aktiven Schadenverhütung unabdingbar ist, Risiken beherrschbar und damit versicherbar zu machen. Bereits 1908 gründete sie die „Sprinklerüberwachungsstelle“, die als direkter Vorläufer der heutigen Technischen Prüfstelle von VdS gilt. Seitdem erhöhte sich die Zahl der Sprinkleranlagen sprunghaft. Auch wenn der Bau neuer Anlagen mit Beginn des Ersten Weltkriegs stagnierte, gewann die Überwachungsstelle dennoch an Bedeutung. So wurde die Prüfung von behördlich vorgeschriebenen Anlagen obligatorisch.

Nach einer kriegsbedingten Unterbrechung war es 1947 möglich, die Tätigkeit wieder aufzunehmen. Im Juni 1948 wurde die Prüfstelle schließlich in den neu gegründeten Verband der Sachversicherer e.V. (VdS) integriert, der als Dachorganisation der deutschen Versicherungswirtschaft ins Leben gerufen wurde.

In den folgenden Jahren wurden die technischen VdS-Abteilungen für Brandschutz und Einbruchdiebstahlschutz kontinuierlich ausgebaut. Die Fusion der drei Versicherungsfachverbände Verband der Sachversicherer e.V., HUK-Verband und Deutscher Transportversicherungsverband zum Verband der Schadenversicherer e.V. (VDS) im Jahr 1995 war nur eine Zwischenstation, bis es 1996 gemeinsam mit dem Verband der Lebensversicherer zur Verschmelzung mit dem ebenfalls 1948 entstandenen Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) kam.

Die technischen Abteilungen des ehemaligen Sachverbandes wurden 1997 in die VdS Schadenverhütung GmbH überführt. Die eingetragene Marke „VdS“ wurde in den Firmennamen übernommen, weil das VdS-Zeichen als Qualitätssiegel für Produkte und Dienstleistungen einen hohen Bekanntheitsgrad hat. Alleingesellschafter der VdS Schadenverhütung GmbH ist der GDV.

Heute ist VdS ein modernes Unternehmen mit mehr als 330 hochqualifizierten Mitarbeitern, das sich den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts erfolgreich stellt. Dazu gehört es auch, leistungsstarke Services anzubieten, die nicht nur national und europaweit, sondern mehr und mehr auch auf globalen Märkten für Sicherheit und Vertrauen stehen.