Securitymanagement

>>> Termine

Die Bildungsmaßnahme erfolgt in Übereinstimmung mit den Konzepten der Confederation of Fire Protection Association Europe (CFPA)

Aufbauend auf den Inhalten des Lehrgangs Securitybeauftragter werden vorwiegend organisatorische Kenntnisse des securityspezifischen Risikomanagements vermittelt. Ein Überblickswissen der Sicherungstechnik sowie organistorisches Grundlagenwissen werden vorausgesetzt. Die Ausbildung erfolgt in Übereinstimmung mit dem Konzept der CFPA Europe (Confederation of Fire Protection Associations Europe).

CFPA Europe

Die Ausbildung erfolgt nach einem Ausbildungsprogramm der Confederation of Fire Protection Associations Europe (CFPA Europe).

Nach erfolgreich abgelegter Prüfung (schriftlich) wird ein VdS-Zertifikat und ein CFPA-Diplom verliehen.

Zielgruppen

Absolventen des Lehrgangs Securitybeauftragter sowie Werkschutzfachkräfte, Werkschutzmeister oder Personen mit vergleichbaren Kenntnissen.

Dieser Lehrgang richtet sich vor allem an Einsteiger in den Bereich des Securitymanagements. Einige Themen werden am Beispiel des Werkschutzmanagements dargestellt.

Inhalt

  • Recht
  • Integriertes Risikomanagement
  • Interne Ermittlungen
  • Informations- und Know-How-Schutz
  • Kommunikationstechnik, Übertragung von Meldungen
  • Integration von Sicherheitstechnik
  • Grundlagen des Krisenmanagements
  • Personalführung, Psychologie
  • Kosten- und Qualitätsmanagement
  • Aufbau und Funktion des Notfallmanagements im Securitybereich
  • Gefahrenabwehr anhand von Beispielen
  • Fallbeispiele in Gruppenarbeit
  • Abschlussprüfung

Termine

Köln

Kurs-Nr.

Datum

 

SECMAN-K 16/2

21.11.2016 - 25.11.2016

Teilnahmegebühr

2070,- EUR zuzüglich Mehrwertsteuer

Beginn und Ende

Das Seminar beginnt montags um 09.00 Uhr und endet freitags gegen 13.00 Uhr.