Konzeption und Planung von Videoüberwachungsanlagen

>>> Termine

Für die Konzeption, Planung und Projektierung von Videoüberwachungsanlagen ist es ganz entscheidend, welches Schutzziel, welche Funktionen und Aufgabenstellung definiert sind. So unterschiedlich wie die Aufgabenstellung sind auch die technischen Lösungen und die eingesetzten Geräte, die dort Verwendung finden.

In diesem Workshop werden alle Prozessschritte der Konzeption, Planung und Projektierung an exemplarischen Objektbeispielen bearbeitet. Da es keine Ideallösung gibt, werden die verschiedenen Vorschlagsvarianten ausführlich miteinander abgeglichen und nach den Kriterien Ziel – Technik – Kosten –
Nutzen bewertet.

Zielgruppen

    •  Inhaber und Mitarbeiter von Planungs- und Errichterfirmen
    • Sicherheitstechniker und -planer
    • Betreiber von Videoüberwachungsanlagen
    • Sicherheitsbeauftragte der Industrie, Wirtschaft und Verwaltung, von Behörden und Banken
    • Polizeibehörden und Mitarbeiter aus dem privaten Sicherungsgewerbe

    Hinweis

    Teilnehmerbeispiele können gerne behandelt werden. Idealerweise sollten dazu aussagefähige Projektunterlagen mitgebracht werden.

    WICHTIG: Grundkenntnisse der Videoüberwachungstechnik sind für eine erfolgreiche Teilnahme Voraussetzung.

    Dafür empfehlen wir den VdS-Lehrgang "Videoüberwachungstechnik".

    Inhalt

    • Workshopziel und Methodik
    • Thematische Einführung: Videotechnik ein Baustein im Sicherheitskonzept?
    • Videoüberwachungstechnik (CCTV) im Rahmen der Sicherheitskonzeption
      • Komponenten im Überblick
      • Hinweise auf VdS 2366 – Planung und Einbau von Videoüberwachungsanlagen
      • Grundlagen der Projektarbeit
    • Grundsätze der Konzeption, Planung und Projektierung von CCTV-Anlagen
    • Konzeption und Planungen von CCTV-Anlagen an Beispielen (Workshop)
    • Ergebnisdiskussionen und -auswertungen:
      • Schutzziel-, Funktionsdefinition und Aufgabenanalyse
      • Auswahl der Technik/Komponenten
      • Funktionsweise und Auswahlkriterien
      • Schnittstellen zu „Fremdsystemen“
      • Kosten – Nutzenanalyse und -argumentationen

    Termine

    Köln

    Kurs-Nr.

    Datum

     

    VIDEO2 16/2

    30.06.2016 - 01.07.2016

    Teilnahmegebühr

    955,- EUR zuzüglich Mehrwertsteuer

    Kombipreis bei Teilnahme an dieser Veranstaltung und Videoüberwachungstechnik 1995,- EUR zuzüglich Mehrwertsteuer

    Beginn und Ende

    Der Workshop beginnt am ersten Tag um 10.00 Uhr und endet am zweiten Tag um 16.15 Uhr.