Blitz- und Überspannungsschutz
EMV und Oberschwingungen

>>> Termine

Eine steigende Anzahl von Schäden an technischen  Anlagen entsteht infolge von Blitzschlägen, Blitzüberspannungen und anderen elektromagnetischen Einflüssen. Die Gründe dafür sind das Fehlen wirksamer Schutzmaßnahmen. Deshalb ist eine Weiterbildung von Elektrofachkräften auf diesem Gebiet dringend erforderlich.

Zu diesem Zweck haben wir in Zusammenarbeit mit weiteren Fachorganisationen, dem ZVEH, dem Ausschuss für Blitzschutz und Blitzforschung (ABB) sowie namhaften Industrieunternehmen ein Anerkennungsverfahren für Planer und Errichter von elektrischen Anlagen ins Leben gerufen.

Personen, die sich weiterbilden und anerkennen lassen, werden in einem VdS-Verzeichnis geführt, welches Elek­troinstallationsfirmen und Planern die Möglichkeit gibt, ihre Qualifikation gegenüber möglichen Auftraggebern nachzuweisen.

Die Ausbildung

In den Lehrgängen werden alle notwendigen Inhalte zu den Gebieten Blitz- und Überspannungsschutz sowie Oberschwingungen und Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) vermittelt. Dabei wird besonderer Wert gelegt auf:

  • Beschreibung der zugrunde liegenden gesetzlichen und behördlichen Vorschriften sowie der einschlägigen Normen und Richtlinien
  • Erläuterung von notwendigen Begriffen
  • Erklärung der physikalischen und technischen Grundlagen
  • Planung und Errichtung von notwendigen und praktikablen Maßnahmen zur Reduzierung von Schäden und Störungen
  • Prüfungen zur Beurteilung von Störungen wie auch der getroffenen Schutzmaßnahmen in einer Anlage

Beide Lehrgangsteile schließen mit einer Prüfung ab. Die erfolgreiche Teilnahme an beiden Lehrgängen ist Voraussetzung für die Anerkennung als sogenannter „EMV-Sachkundiger“.

Personen, die (zunächst) nicht die VdS-Anerkennung anstreben, können auch nur einen der beiden Lehrgänge besuchen.

Die in dem Lehrgang Blitz- und Überspannungsschutz erworbene Urkunde zählt auch als Fachkundenachweis nach DIN VDE 0185-305.

Zielgruppe Blitz- und Überspannungsschutz

  • Planer und Errichter von Blitzschutzsystemen, Elektroinstallateure
  • Ingenieure oder staatlich geprüfte Techniker entsprechender Fachrichtung
  • Sachverständige
  • Mitarbeiter in Genehmigungsbehörden und in der Industrie
  • Personen mit langjähriger Erfahrung in der Errichtung von Blitzschutzsystemen

Lehrgangsinhalt Blitz- und Überspannungsschutz

  • Gewitterelektrizität, Gewitterentstehung
  • Äußerer Blitzschutz
    (Fangeinrichtungen, Ableiter, Erdung)
  • Innerer Blitzschutz
    (Ursachen von Überspannungen; Normen und Potentialausgleich; Schutzgeräte; energie­technisches Netz; Schutzgeräte, informationstechnisches Netz)
  • Montagefehler
    (Blitz-Schutzzonen-Konzept; Erder­korrosion, Erdwiderstände, Messungen; Trennungsabstände (Näherungen); Musterplanung)
  • Messung einer Blitzschutz-Erdungsanlage,
  • Werkstoffe
  • Beschreibung einer Blitzschutzanlage
  • Prüfung
    (Prüfbericht, Erläuterung der Prüfungsfragen, spezielle Blitzschutzprobleme; Möglichkeit der Fach­diskussion)

Zielgruppe EMV und Oberschwingungen

  • Planer, Betreiber und Errichter elektrischer Anlagen, Elektroinstallateure, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik
  • Meister, Ingenieure und staatlich geprüfte Techniker entsprechender Fachrichtung
  • Sachverständige
  • Mitarbeiter in Genehmigungsbehörden und in der Industrie
  • Personen mit langjähriger Erfahrung in der Errichtung elektrischer Anlagen

Lehrgangsinhalt EMV und Oberschwingungen

  • Einführung in die EMV
    (Gesetzliche Bestimmungen, Normen und Regeln; Störgrößen, ihre Quellen und Auswirkungen; Vorführungen, Demonstrationen)
  • Kopplungsarten
    (Galvanisch, induktiv und kapazitiv; Wellen und Strahlungskopplung; Vorführungen und Demonstrationen; Praktische Übungen)
  • EMV-Maßnahmen in der Elektroinstallation
    (Potentialausgleich; Massung und Erdung; Netzsysteme; Leitungsbetrieb und Trassierung)
  • Schirmung und Filterung, EMV gerechter Schaltschrankaufbau, Nachrüsten in bestehenden Anlagen
  • Planungsgrundlagen, Prüfung einer Anlage nach EMV-Gesichtspunkten, Praktische Übungen
  • Oberschwingungen
    (Störgrößen und ihre Auswirkungen; Maßnahmen gegen Oberschwingungen; Prüfung der Netzqualität)

Die VdS-Anerkennung

Durch VdS Schadenverhütung werden nur natürliche Personen anerkannt (zertifiziert), die nicht älter als 64 Jahre sind. Weitere Voraussetzungen sind eine Ausbildung als Elektrofachkraft, eine mindestens fünfjährige einschlägige praktische Tätigkeit mit ausreichenden Kenntnissen und Erfahrungen auf dem Gebiet der allgemeinen Elektrotechnik wie auch insbesondere der Installationstechnik. Außerdem müssen die Zertifikate, die den erfolgreichen Besuch beider Lehrgänge bekunden, vorgelegt werden. Weitere Bedingungen sind unseren Verfahrensrichtlinien VdS 2596 zu entnehmen, die wir Ihnen auf Anforderung zusenden. Die Anerkennung als EMV-Sachkundiger ist 4 Jahre gültig. Vor Ablauf der Anerkennungsfrist kann eine Verlängerung beantragt werden.

Das Verzeichnis der VdS-anerkannten EMV-Sachkundigen (VdS 2832) wird den Mitgliedsunternehmen des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) unaufgefordert zugestellt und auch im Internet veröffentlicht.

Auskünfte zum Anerkennungsverfahren gibt Herbert Schmolke unter der Rufnummer 0221 / 7766-444 (Telefax 0221 / 7766-307, E-Mail hschmolke(at)vds.de).

Termine EMV und Oberschwingungen Ahaus

Ahaus (Westmünsterland)

Kurs-Nr.

Datum

 

EMV-A 16/1

13.06.2016 - 17.06.2016

Termine EMV und Oberschwingungen München

München

Kurs-Nr.

Datum

 

EMV-M 16/1

28.11.2016 - 02.12.2016

Termine Blitz- und Überspannungsschutz Köln

Termine Blitz- und Überspannungsschutz München

München

Kurs-Nr.

Datum

 

BLITZ-M 16/1

24.10.2016 - 28.10.2016

Teilnahmegebühr

EMV und Oberschwingungen/Blitz- und Überspannungsschutz
1280,- EUR pro Lehrgang zuzüglich Mehrwertsteuer

Beginn und Ende

Der Lehrgang beginnt am ersten Tag um 9.00 Uhr und endet am letzten Tag gegen 13.00 Uhr.