Flucht- und Rettungspläne

Erstellen und Aktualisieren

Zusätzliche Hinweise

>>> Termine

Flucht- und Rettungspläne sind für die eigene Belegschaft und für Personen, die sich vorübergehend in einem Gebäude aufhalten, erforderliche Visualisierungen zur Flucht bzw. für Rettungsaktionen. Sie bieten ebenfalls eine schnelle Übersicht über die vorhandenen Löschmittel zur Bekämpfung von Entstehungsbränden sowie der sonstigen Einrichtungen zur Selbsthilfe. An diese Pläne werden umfangreiche Anforderungen gestellt, die in den verschiedenen Regelwerken des Baurechtes oder den berufsgenossenschaftlichen Vorschriften genannt werden.

Als maßgebende Grundlage dient hierbei die DIN ISO 23601. Jedoch wird diese Norm von Planerstellern häufig unterschiedlich interpretiert und es kann so zu Abweichungen in der Umsetzung der Pläne führen.

Im Lehrgang wird der Umgang mit den relevanten Vorschriften erläutert und es werden die praktischen Möglichkeiten für eine vorgabenkonforme Umsetzung aufgezeigt. Zusätzlich erfolgt eine beispielhafte Gebäude-Begehung, um die erforderlichen Planinhalte unter fachlicher Anleitung aufzunehmen. Darüber hinaus wird den Teilnehmern das notwendige Grundwissen vermittelt, bereits bestehende Pläne korrekt zu analysieren und zu aktualisieren.

Hinweis

Da im Workshop sehr praxisnah gearbeitet wird, ist die Teilnehmerzahl auf 20 begrenzt.

Zielgruppen

Personen, die sich mit der Grundlagenermittlung, Erstellung und Aktualisierung von Flucht- und Rettungsplänen befassen.

Grundkenntnisse im Brandschutz sind erforderlich, Erfahrungen im CAD-Zeichnen sind von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig. Der Lehrgang stellt keine CAD-Schulung dar.

Inhalt

  • Baurechtliche Grundlagen
    • Begriffe
    • Schutzziele
    • Die Sicherstellung der Flucht und/oder Rettung
    • Landesbauordnungen (LBO), Sonderbauverordnungen
  • Anforderungen des Arbeitsschutzrechts
    • Arbeitsschutzgesetz
    • Arbeitsstättenverordnung, -richtlinien
    • Technische Regeln für Arbeitsstätten
  • Anforderungen an den Flucht- und Rettungsplan
    • ASR A1.3,  DIN ISO 23601, DIN EN ISO 7010
  • Informationsermittlung zur Planerstellung
    • Ausgangslage/Informationsquellen
    • Objektbegehung als grundlegende Informationsquelle
    • häufige Fehlerquellen
  • Gruppenarbeit zur Planerstellung:
    • Informationsermittlung: Begehung Musterobjekt
    • Erstellung eines Flucht- und Rettungsplanes, inhaltlich und grafisch (per Hand, keine CAD-Schulung!)
    • Präsentation und Diskussion der Ergebnisse
  • Qualitätskriterien von Flucht- und Rettungsplänen
  • Planerstellung mittels CAD
    • Grundlagen, Auswahl der Software
    • Demonstration der Erstellung

Termine

Köln

Kurs-Nr.

Datum

 

FLP 16/2

02.11.2016 - 03.11.2016

Teilnahmegebühr

935,- EUR zuzüglich Mehrwertsteuer

Beginn und Ende

Der Workshop beginnt am ersten Tag um 10.00 Uhr und endet am zweiten Tag gegen 16.00 Uhr.